WAS TUN WENN… mein Hauptansprechpartner die Agentur verlässt?

Diese Frage geht oft mit vielen weiteren Fragezeichen einher. Kann mich die Agentur weiterhin so perfekt betreuen? Was geschieht mit dem gesammelten Wissen des jetzt ja bald ehemaligen, engsten Vertrauten? Muss der oder die Neue aus der Agentur nun wieder langwierig von meinen Mitarbeitern eingearbeitet werden? Können die Kosten dafür in irgendeiner Form kompensiert werden? Aber am wichtigsten: Was kann ich tun, damit ich zukünftig besser abgesichert bin?

Häufig werden Kunden erst in letzter Minute von ihrer Agentur darüber informiert, dass es einen Personalwechsel an exponierter Position gibt. Denn meist versuchen Agenturen, möglichst lange Stillschweigen darüber zu bewahren. Man erhofft sich eine länger währende Ruhe in der Agentur-Kunden-Beziehung, hat sich mit dem gehenden Mitarbeiter noch nicht über die Ausstiegs-Modalitäten geeinigt und vielleicht auch noch keinen Nachfolger gefunden.

Die alles entscheidende Frage, wie man sich zukünftig gegen diese Situation absichert, lässt sich am einfachsten vom Kunden und seiner Agentur gemeinsam beantworten: durch die richtige Vertragsgestaltung. So lässt sich für die gesamte Vertragslaufzeit ein Kernteam definieren, für das – bei deren Ausscheiden – ein gleichwertiger Ersatz von der Agentur gestellt werden muss. Weitergehende Regelungen können vorsehen, dass dem Kunden die Bewerber vorgestellt werden, oder er sogar in den gesamten Auswahlprozess – bis hin zur endgültigen Entscheidung – mit einbezogen wird. Und Kunden, die ein vertraglich zugesichertes Mitspracherecht bei der Auswahl ihres neuen Hauptansprechpartners haben, müssen sich nicht mehr fragen „Was tun wenn?“. Denn sie wissen, dass dessen Nachfolge immer in ihrem Sinne gesichert ist.

About the Author

The Author has not yet added any info about himself

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *