BGHW sucht Partner für modernen Auftritt seiner Medienangebote

Die BGHW setzt Trends und sucht mit Unterstützung von cherrypicker einen Partner für einen zeitgemäßen und modernen Auftritt seiner Medienangebote.

Die Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik (kurz: BGHW) ist die gesetzliche Unfallversicherung für Unternehmen der Branchen Einzelhandel, Großhandel und Warenverteilung. Die primäre Aufgabe der Berufsgenossenschaft ist es, Arbeitsunfälle sowie Berufskrankheiten zu vermeiden. Sie betreut bundesweit rund 5,3 Millionen Versicherte in 378.000 Unternehmen.

„Um den Ansprüchen unserer Kunden und dem tatsächlichen Angebot der BGHW gerecht zu werden, möchten wir den Wandel von der Aufsichtsbehörde zum kundenorientierten Dienstleister vollziehen“, so Karl-Josef Thielen, Leiter der Unternehmenskommunikation der BGHW.  „Dabei wollen wir das Motto unserer Arbeit in den Mittelpunkt stellen: Menschen helfen, Sicherheit geben.“

Ziel der digitalen Kommunikationsstrategie der BGHW ist es, die Aufgaben der Berufsgenossenschaft, ihre Funktion und Bedeutung wirksamer nach außen zu tragen. Geplant ist ein zeitgemäßer,verstärkt digitaler Auftritt der BGHW nach außen, der sich an den Informationsbedürfnissen der Zielgruppen orientiert, relevante Inhalte wirksam transportiert und den Dialog der BGHW mit Mitgliedsunternehmen und Versicherten fördert.

Für diese Aufgabe sucht die BGHW nun einen Partner, der die digitalen Präsenzen der BGHW crossmedial miteinander vernetzt, diese neu konzipiert, gestaltet und redaktionell unterstützt. Dies betrifft die Website, ein neues digitales Kundenmagazin mit Printausgabe sowie die Social Media Kanäle. Zudem sollen ein Content Management System und eine Kundendatenbank aufgesetzt sowie ein fortlaufender technischer Support gewährleistet werden. Dafür stellt die BGHW ein Gesamtbudget von 2,5 Mio. Euro für vier Jahre zur Verfügung.

Das öffentliche Vergabeverfahren wird von cherrypicker begleitet und beginnt mit einem öffentlichen Teilnahmewettbewerb. Im September werden drei bis fünf Bewerber aufgefordert, ein Angebot abzugeben und zu präsentieren. Für die zu erarbeitenden Konzepte und Muster erhalten die Bieter / Bietergemeinschaften eine einmalige und pauschale Aufwandsentschädigung in Höhe von 10.000 EUR.

Die Ausschreibungsunterlagen sind ab sofort unter https://www.subreport.de/E41614563 zu finden; die Bekanntmachung erfolgt auch im EU-Amtsblatt.

Aufgrund der Urlaubszeit wurde die Bewerbungsphase verlängert: Abgabeschluss für die Bewerbungen ist der 28. August 2019, um 12 Uhr.

About the Author

The Author has not yet added any info about himself

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.